für die Presse

Pressemeldung Mai 2015

res-qr.de: NEU: Farb-Code für alternative Antriebe
–>FARBCODE // QR-CODE // RETTUNGSKARTE


Code und Schere
"Die QR-Etiketten mit der Farbkodierung für alternative Antriebe und der schnellen Fahrzeugidentifikation machen das Helfen sicherer!" (Andre Weiss, Rescue-Training-Center)

 

"Crash auf der Autobahn, Insassen eingeklemmt. Am Unfallort müssen die Rettungskräfte schnell und sicher die Fahrzeuginsassen befreien."
Hochspannung im Hybridfahrzeug, nicht ausgelöste Airbags und extra gehärtete Stahlteile können Insassen und Retter gleichermaßen gefährden, hier sind schnell abrufbare Detailinformationen über den jeweiligen Fahrzeugtyp gefragt! Nach ADAC-Erhebungen werden 64% der Fahrzeuge von Rettern falsch oder gar nicht identifiziert.
In 2014 wurden daher als Lösung QR-Code-Etiketten für den schnellen, digitalen Zugang zu der vom ADAC entwickelten und empfohlenen Rettungskarte am Markt eingeführt.
In Zusammenarbeit mit Ausbildern und Rettungskräften hat die Herberger GmbH die QR-Code-Etiketten weiter optimiert. Durch den Einsatz einer Farbkodierung erkennt der Retter auf einen Blick alternativ angetriebene Fahrzeuge und die damit verbundenen besonderen Gefahren:
- Orange Etiketten kennzeichen Hybrid- und Elektrofahrzeuge,
- Grüne Etiketten machen Gasantriebe erkennbar.

res-qr liefert die QR-Code-Etiketten, für fast alle Fahrzeugtypen zum Nachrüsten. QR-Codes werden werden auch von Mercedes-Benz bereits seit Januar 2014 in Neufahrzeuge integriert.
Die farbkodierten Etiketten von res-qr wurden erstmals auf der RETTMobil in Fulda vom 6. bis 8. Mai 2015 am Stand von Panasonic (D1001) vorgestellt.

Unter res-qr.de können die QR-Etiketten für mehr als 1000 Fahrzeugtypen zum Nachrüsten bestellt werden.
Für 9,50 € (ab 2 Fahrzeugen 7,50 € je Etikett) erhält man nach wenigen Tagen versandkostenfrei das QR-Etiketten-Set, bestehend aus:

- 3 selbstklebenden QR-Code-Etiketten in hochwertiger Industriequalität
- zusätzlich: eine Hinweisplakette zum Anbringen an der Windschutzscheibe.
- Nachrüstanleitung

Der QR-Code kann mit allen handelsüblichen QR-Reader Apps von den Rettungskräften gelesen werden. Die entsprechende Rettungskarte wird dann auf dem Display angezeigt.

Weitere Pressemitteilungen
Hier Presseportal


Pressekontakt:
Jenny Berger
Mail:
Tel. 0611-95782-0

Über die Herberger GmbH
Seit Anfang 2014 werden Mercedes-Benz-Fahrzeuge ab Werk mit einem kleinen QR-Code-Sticker ausgerüstet. Sie verlinken auf die vom ADAC entwickelte Rettungskarte, die alle Hersteller bereits heute für jeden ihrer Fahrzeugtypen bereithalten. Die Herberger GmbH hat diese Idee auf nahezu alle Fahrzeugmodelle erweitert. Unter res-qr.de können für viele Fahrzeugtypen mit wenigen Klicks die QR-Etiketten bestellt und nachgerüstet werden. Die res-qr.de Etiketten werden inzwischen in Trainings und Schulungen von Rettungskräften und im Ausbildungsbereich eingesetzt.
Die Herberger GmbH ist ein Startup für den innovativen Einsatz von QR-Codes im Alltag. Als erstes Produkt wurden im Juli 2014 die QR-Code Etiketten für die schnelle Fahrzeugidentifikation auf den Markt gebracht. Daneben betreibt die Herberger GmbH auch die: rettungskartensuchmaschine.de


Haben Sie noch Fragen oder möchten ein kostenloses Muster zum Ausprobieren?
Wir freuen uns auf Ihre Anfragen! Bitte schreiben Sie an oder verwenden unser Kontaktformular. Wir melden uns umgehend bei Ihnen.

* Quelle: www.daimler.com


Pressedownloads:

Verwendung mit Quellenangabe frei. Um Übersendung eines Belegs/URL wird freundlicherweise gebeten.
QR-Etiketten

QR-Etiketten
res-qr Logo

Hinweisplakette am Auto
QR-Etiketten an B-Säule/Tankdeckel
res-qr.de Auto

Presseverteiler:
Möchten Sie in den Presseverteiler von res-qr.de aufgenommen werden? Gern senden wir Ihnen regelmäßig unsere aktuellen Presse-Informationen per E-Mail.
Schicken Sie einfach eine Mail an: